– Platz

Elke Kathol

Schützenbruderschaft St. Antonius Kloster Brunnen 1950

Abstimmen

Informationen zum Abstimmprozess
Leider nicht im Finale

Kurzbeschreibung des Schützenvereins

Schützenbruderschaft St. Antonius Kloster Brunnen

Die St.-Antonius- Schützenbruderschaft wurde im Jahr 1950 gegründet. Als in den Nachkriegsjahren die Freude am Feiern und geselligen Veranstaltungen wieder auflebte erfreuten sich die Leute der drei Homertdörfer Brenschede, Kloster Brunnen und Röhrenspring (die Vereinsdörfer) auf Waldfesten. Dabei spielte das "Hahnen Koppen" eine besondere Rolle. Bei einem gemütlichen Umtrunk im Herbst 1950, so erzählten die Gründer, wurde beschlossen dieses Waldfest zu einem Schützenfest umzugestalten. Die Männer dieser Idee bestimmten, dass die Bruderschaft den Namen des heiligen Antonius v. Padua, dem Patron der Kirche von Kloster Brunnen, tragen sollte. Zunächst wurde das Schützenfest unter freiem Himmel gefeiert. Heute feiern wir in unserem eigenen Festzelt mit unserm 1992 erbauten Vereinshaus auf dem Schützenplatz.

Erster Brudermeister Johannes Gallus